Montag, 22. Oktober 2012

Maki und Totu - meine beiden Freunde

Maki habe ich wie gesagt als ersten kennengelernt. Die Quomaianer schauen ziemlich genauso aus, wie wir uns Außerirdische vorstellen, ich weiß nicht, ob du Bilder von Rosswell gesehen hast, oder auch die Kaminoaner von StarWars - alle sind sehr schlank und grau.

Die Quomaianer genauso, recht schlank, um einiges größer als ich, aber auffällig bei ihnen sind ihre sehr wuchtigen Finger- und Zehennägel und der große, runde, rote Mund. Das macht die Quomaianer alleine vom Aussehen schon so freundlich!

Maki kann sehr gut reden, mit ihm kann ich mich über Gott und die Welt unterhalten. Es ist nur lustig, er redet ein bisschen anders als ich (abgesehen davon, dass er mit mir Deutsch redet, wobei er das nicht steuert, sondern das geht ganz automatisch, sagt er), dieser Quomai wiederholt nämlich Wörter. Er sagt zum Beispiel: "Wie geht es dir es dir lieber lieber Peter?" Das klingt recht lustig.

Quomai heißt einer, Quomaianer heißen mehrere, das hast du dir sicher schon gedacht.


DER Spaßvogel unter den Quomaianern ist aber Totu. Er bringt mich dauernd zum Lachen! Einerseits redet er extrem lustig, er fügt nämlich immer "a"s und "i"s an die Wörter und manchmal auch zwischendrein, er sagt also zum Beispiel folgendes:"Wie gehta esi dira liebera Peter?" Alleine darüber könnte ich mich schon zerkugeln! Und auch was er tut, ist meistens lustig, er schneidet Grimassen und so. Außerdem heitert er mich auf, wenn ich schlecht drauf bin. So ein Freund ist echt wertvoll!

So, das wär's mal wieder, bald erzähle ich dir weitere Abenteuer auf Taa-Nrum L-6-4.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen